Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.08.2010

Saudi-Arabien Blackberry-Hersteller RIM lenkt ein

Riad – Der Blackberry-Hersteller RIM lenkt im Streit um die Online-Funktion seines Mobiltelefons ein. Zuvor hatte Saudi-Arabien nach den Vereinigten Arabischen Emirate am vergangenen Freitag mit einer Sperre der Internetdienste gedroht.

Grund für das Verbot war wohl, dass die übertragenen Internetdaten von der staatlichen Zensur nicht erfasst werden können. Blackberrys senden und empfangen alle Daten verschlüsselt zu und von Servern im Ausland. Der Hersteller RIM stimmte nun zu, den Sicherheitsbehörden Saudi-Arabiens die Sicherheitscodes zu übermitteln, mit denen der Datenverkehr der multifunktionalen Telefone mitgeschnitten werden kann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/saudi-arabien-blackberry-hersteller-rim-lenkt-ein-12856.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen