Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

01.08.2010

Auch Saudi-Arabien sperrt Blackberry-Nutzung

Riad – Auch Saudi-Arabien will die Online-Nutzung von Blackberrys in Zukunft unterbinden. Zuvor war schon bekannt geworden, dass die Vereinigten Arabischen Emirate die Internetdienste für Blackberry-Smartphones in Zukunft sperren. Grund dürfte in beiden Fällen sein, dass die übertragenen Internetdaten von der staatlichen Zensur nicht erfasst werden können. Blackberrys senden und empfangen alle Daten verschlüsselt zu und von Servern im Ausland.

Während die Emirate erst am 11. Oktober die Internetnutzung sperren, will Saudi-Arabien noch im August den Zugang dicht machen. Von den Sperren könnten hunderttausende Nutzer betroffen sein. Von Seiten der Emirate hieß es, dass die Verschlüsselungsfunktion der Blackberry-Handys ein „Sicherheitsrisiko“ darstellten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/auch-saudi-arabien-sperrt-blackberry-nutzung-12513.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen