Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.07.2010

Radikale Christen greifen nach Lady Gaga auch Justin Bieber an

Los Angeles – Der US-Teenieschwarm Justin Bieber ist das neueste Opfer einer Gruppe radikaler Christen. Die Mitglieder der Westboro Baptist Church haben den 16-Jährigen im Internet scharf angegriffen. Der Sänger hat sich die Wut der Vereinigung nach deren Aussage dadurch zugezogen, dass er bei seinen Auftritte nicht von Gott predigt. Bieber würde seine Auftritte stattdessen dazu benutzen, seine Fans zu Sünde und Rebellion aufzurufen. Die radikalen Christen erklärten schließlich, dass der Teenieschwarm zur Hölle fahren würde.

Bereits zuvor hatten die Mitglieder der Westboro Baptist Church durch eine ähnliche Aktion auf sich aufmerksam gemacht. Bei einem Konzert der Sängerin Lady Gaga demonstrierten die Anhänger vor der Halle und beschimpften die wartenden Fans.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/radikale-christen-greifen-nach-lady-gaga-auch-justin-bieber-an-12421.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen