Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.07.2010

Radikale Christen greifen nach Lady Gaga auch Justin Bieber an

Los Angeles – Der US-Teenieschwarm Justin Bieber ist das neueste Opfer einer Gruppe radikaler Christen. Die Mitglieder der Westboro Baptist Church haben den 16-Jährigen im Internet scharf angegriffen. Der Sänger hat sich die Wut der Vereinigung nach deren Aussage dadurch zugezogen, dass er bei seinen Auftritte nicht von Gott predigt. Bieber würde seine Auftritte stattdessen dazu benutzen, seine Fans zu Sünde und Rebellion aufzurufen. Die radikalen Christen erklärten schließlich, dass der Teenieschwarm zur Hölle fahren würde.

Bereits zuvor hatten die Mitglieder der Westboro Baptist Church durch eine ähnliche Aktion auf sich aufmerksam gemacht. Bei einem Konzert der Sängerin Lady Gaga demonstrierten die Anhänger vor der Halle und beschimpften die wartenden Fans.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/radikale-christen-greifen-nach-lady-gaga-auch-justin-bieber-an-12421.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen