Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.07.2010

Loveparade-Katastrophe NRW-Innenausschuss plant Sondersitzung

Düsseldorf – Der Innenausschuss des Landtags kommt am nächsten Mittwoch zu einer Sondersitzung wegen der Katastrophe bei der Loveparade zusammen. Das berichtet die „Rheinische Post“. Die Sondersitzung sei von der CDU beantragt worden.

Deren Innenexperte Peter Biesenbach will unter anderem klären, welche Meldungen der Polizei-Einsatzleitung in der letzten halben Stunde vor dem Unglück vorlagen. Die wechselseitigen Schuldzuweisungen stellten insbesondere die Gefühle der Angehörigen auf eine harte Probe, so Biesenbach. Ihnen gegenüber sei auch die Politik im besonderen Maße verpflichtet, nun baldmöglichst für Klarheit zu sorgen.

Bei der Loveparade am vergangenen Samstag starben bei einer Massenpanik 21 Menschen, mehrere hundert Personen wurden verletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/loveparade-nrw-innenausschuss-plant-nach-sondersitzung-12418.html

Weitere Nachrichten

Licht in Wohnungen

© über dts Nachrichtenagentur

Vier Jahre große Koalition Mieterbund zieht gemischte Bilanz

Nach vier Jahren Großer Koalition zieht der Deutsche Mieterbund eine gemischte Bilanz. So sei die Einführung des Bestellerprinzips bei den Maklergebühren ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga DFL-Chef will Vermarktung im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt ...

Sigmar Gabriel

© über dts Nachrichtenagentur

"Trumpisierung" Bundesaußenminister Gabriel stützt Katar

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel stützt Katar im Konflikt mit seinen arabischen Nachbarn. "Katar soll offenbar mehr oder weniger vollständig isoliert und ...

Weitere Schlagzeilen