Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bernd Riexinger

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

29.10.2014

Krawalle in Köln Riexinger fordert mehr Geld für Präventivprogramme gegen rechts

Schwesig und de Maiziere müssen jetzt handeln.

Leipzig – Mehr Projektmittel für Fanarbeit und für Programme gegen rechts statt die Androhung härterer Strafen fordert die Linkspartei als Konsequenz nach der jüngsten Gewaltdemonstration von Köln. Linken-Chef Bernd Riexinger sagte der „Leipziger Volkszeitung“ (Mittwoch-Ausgabe): „Mehr Strafen helfen nicht immer mehr. Wir müssen mehr auf Prävention setzen.“

Deshalb müsse Jugendministerin Manuela Schweig (SPD) „endlich aus dem Tee kommen und das Präventivprogramm von 30 auf 50 Millionen Euro erhöhen“. Das Versprechen von mehr Kontinuität bei der Förderung müsse endlich untersetzt werden.

Außerdem brauchen wir mehr Geld für Fanprojekte“, verlangte Riexinger. Bei der Fanarbeit werde seit Jahren gekürzt. „Der Bundesinnenminister sollte ein Sonderprogramm auflegen, das besonders Vereine fördert, die gegen rechts arbeiten.“ Gute Fanarbeit sei die beste Gewaltprävention.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/krawalle-in-koeln-riexinger-fordert-mehr-geld-fuer-praeventivprogramme-gegen-rechts-74318.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen