newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Fall Steinmeier Deutsche sollen mehr Organe spenden

Berlin – Angesichts der Organspende von SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier für seine akut nierenkranke Ehefrau hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Bundesbürger zu vermehrter Bereitschaft für eine Organspende aufgerufen. In einem Video-Interview mit der Mediengruppe Madsack erklärte die Kanzlerin und CDU-Chefin:

„Ich glaube, diese Tatsache jetzt, die uns alle sehr nahe geht, die zeigt auch wieder, wie wichtig es ist, dass man sich auch Gedanken macht und im Zweifelsfalle bereit ist, Organe zu spenden.“ Gesundheit sei eine der großen Voraussetzungen für unser allgemeines Handeln. „Es hat sich dann eben auch wieder gezeigt, dass die Zahl der Organe, die zur Verfügung stehen für diejenigen, die auf eine solche Spende warten, sehr beschränkt ist. Ich selber habe schon vielfach für Organspenden, zu Organspenden aufgerufen“, hob Merkel hervor.

Zugleich hob die Politikerin die persönlich große Betroffenheit angesichts des Krankheitsfalls im Hause Steinmeier hervor. „Als erstes war ich natürlich sehr berührt und habe mich auch versucht, in seine Situation hineinzuversetzen. Ich habe erst heute von der Krankheit der Frau erfahren und finde das auch einen großartigen Schritt, dass er sich entschlossen hat, auch eine Niere für seine Frau zu spenden.“ Sie habe ihn spontan sofort angerufen.

Merkel erinnerte daran, dass Frank-Walter Steinmeier in seiner Zeit als Vizekanzler ein guter Regierungspartner für sie gewesen sei. „Also wir haben ja wirklich gut zusammengearbeitet. Und es zeigt vor allen Dingen auch, dass jenseits der politischen Meinungsverschiedenheiten wir natürlich alle auch Menschen sind.“

23.08.2010 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Umfrage Jeder dritte Arzt für Impfpflicht

Die Impfzentren arbeiten an manchen Tagen nur noch im Leerlauf und die Länder wollen ungenutzten Dosen an den Bund zurückgeben: Die Impfkampagne in Deutschland stockt - viele andere EU-Länder haben uns längst überholt. Sollte die Bundesregierung zu drastischeren ...

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Bauwirtschaft Tarifverhandlungen werden vertagt

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

Amazon Prime Video Exklusive Dokumentation über Robert Lewandowski

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

Eko Fresh „Ich kenne die Türkei auch nur aus dem Urlaub“

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »