Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Joachim Herrmann

© über dts Nachrichtenagentur

04.07.2017

CSU Bayerns Innenminister will mehr Kontrollen von Rettungsgassen

Bußgelder sollten in solchen Situationen sofort vor Ort verhängt werden.

München – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat nach dem Busunglück auf der A9 mehr Kontrollen von Rettungsgassen bei Staus auf Autobahnen gefordert.

Die Schuldigen würden vielfach nicht bestraft, weil sich die Rettungskräfte in Notsituationen nicht mit Verkehrssündern befassen könnten, sagte Herrmann dem „Deutschlandfunk“. „Wir müssen jetzt in Zukunft so wie Geschwindigkeitskontrollen, so wie Alkoholkontrollen auch solche Kontrollen durchführen, auch wenn noch nichts passiert ist, einfach wenn ein Stau da ist.“ Bußgelder sollten dann in solchen Situationen sofort vor Ort verhängt werden.

Die Informationspolitik sei in dem Bereich deutlich verstärkt worden, so der bayrische Innenminister weiter. Man habe beispielsweise im Fernsehen Informationsfilme gesendet, um den Menschen klar zu machen wie Rettungsgassen funktionieren. „Ich glaube, dass es immer noch einige gibt, die das noch nicht richtig kapiert haben“, so Herrmann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-bayerns-innenminister-will-mehr-kontrollen-von-rettungsgassen-98923.html

Weitere Nachrichten

Steuerbescheid

© über dts Nachrichtenagentur

Steuerkonzept Top-Ökonomen geben Union bessere Noten als SPD

Das Steuerkonzept der Union erhält von führenden Ökonomen bessere Noten als die SPD-Steuerpläne. "Im Bereich der mittleren und höheren Einkommen hat die ...

Anton Hofreiter

© über dts Nachrichtenagentur

Hofreiter Wahlprogramm der Union „Unverschämtheit“

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat das Regierungsprogramm von CDU und CSU scharf kritisiert: "Das Wahlprogramm der Union ist eine Unverschämtheit ...

Sahra Wagenknecht

© über dts Nachrichtenagentur

Wagenknecht Union hat Menschen in schlecht bezahlten Jobs abgeschrieben

Linkspartei-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht hat nach einem umstrittenen Tweet von CDU-Generalsekretär Peter Tauber über Minijobber die Union ...

Weitere Schlagzeilen