Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

01.04.2015

Kampfdrohnen Bundeswehrverband stützt von der Leyens Pläne

„Bewaffnete Drohnen sind militärisch zweckmäßig.“

Berlin – Der Bundeswehrverband hat sich für die Pläne von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ausgesprochen, die die Bundeswehr mit bewaffneten Drohnen ausstatten will. „Bewaffnete Drohnen sind militärisch zweckmäßig“, sagte Vize-Verbandsvorsitzende Jürgen Görlich der „Frankfurter Rundschau“ (Mittwochsausgabe).

„Die Soldaten werden besser geschützt, bei Aufklärung wie auch militärischem Eingreifen. Der Schutz unserer Soldatinnen und Soldaten ist natürlich durch den Einsatz von Drohnen größer als bei der Erkundung am Boden.“

Ethische Bedenken seien nur dann verständlich, wenn es sich um einen vollautomatisierten Waffeneinsatz handele. „Aber wenn ein Mensch entscheidet, ob und wann die Drohne eingesetzt wird, ist das vertretbar. Die Soldaten, welche die Drohne bedienen, wissen um ihre Verantwortung“, sagte Görlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-bundeswehrverband-stuetzt-von-der-leyens-kampfdrohnen-plaene-81396.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen