Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.08.2010

Zwölfjähriger verursacht Verkehrsunfall

Hannover – In Hannover hat ein zwölfjähriger Junge mit einem Verkehrsunfall für Aufsehen gesorgt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Junge mit dem PKW des Vaters seines Freundes mit einem 48-jährigen Mann kollidiert. Bei dem Vorfall wurde keine der beiden Personen verletzt.

Der Zwölfjährige war mit zwei Freunden im Alter von 13 und 14 Jahren unterwegs. Sie hätten eine „Spritztour“ unternehmen wollen, erklärten die Jungen gegenüber der Polizei. Zuvor hatten sie den Wagen aus der Garage gefahren, der Schlüssel habe im Zündschloss gesteckt. Alle drei hätten den Wagen abwechselnd gefahren und die Aktion mit einem Handy gefilmt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Kinder ihren Eltern übergeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zwoelfjaehriger-verursacht-verkehrsunfall-12715.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen