Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.08.2010

Zahl der Asylanträge im Juli gestiegen

Berlin – Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge haben im Juli 3.268 Asylbewerber einen Asylerstantrag gestellt. Das teilte das Bundesinnenministerium am Mittwoch mit. Damit ist die Zahl der Antragsteller im Vergleich zum Vormonat um 468 Personen (16,7 Prozent) gestiegen.

Darüber hinaus hat das Bundesamt im Juli über Anträge von 4.901 Personen entschieden, wobei 950 Bewerbern die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Flüchtlingskonvention zuerkannt wurde. Das Amt lehnte 53 Prozent der Anträge ab. In der Zeit vom Januar bis Juli 2010 haben insgesamt 18.946 Personen Asyl beantragt, damit ist Zahl der Bewerbungen um rund 26 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres angestiegen. Die Bewerber stammten hauptsächlich aus dem Irak, Afghanistan, Iran und Somalia.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-asylantraege-im-juli-gestiegen-12618.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen