Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

13.10.2015

Umfrage Deutsche verlieren in Flüchtlingskrise Vertrauen in Parteien

Der Union trauen es noch 37% der Befragten zu, die Krise zu bewältigen.

Berlin – In der Flüchtlingskrise verlieren die Deutschen offenbar das Vertrauen in die Parteien. 69 Prozent der Bürger glauben einer bisher vertraulichen Studie des Instituts „policy matters“ im Auftrag der SPD zufolge, dass die Bundesregierung die Verteilung und Registrierung der Flüchtlinge eher nicht oder gar nicht unter Kontrolle hat, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Der Vertrauensverlust sei inzwischen so groß, dass 20 Prozent der Befragten erklärten, „keiner Partei“ mehr die Bewältigung der Krise zuzutrauen. Der Union trauen es noch 37 Prozent der Befragten zu, der SPD sogar nur 19 Prozent.

Von Kanzlerin Angela Merkels Krisenmanagement sind demnach nur noch 41 Prozent der Deutschen überzeugt, 55 Prozent „eher nicht“. 39 Prozent sind in der Frage von Vize-Kanzler Sigmar Gabriel überzeugt, 46 Prozent eher nicht. Die besten Kompetenzwerte werden seiner Partei bei der Integration der Flüchtlinge zugebilligt: 23 Prozent. Bei der Union liegt der Wert bei 27 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-deutsche-verlieren-in-fluechtlingskrise-vertrauen-in-parteien-89534.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend SPD verliert in Emnid-Umfrage weiter

Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, verliert die SPD einen Zähler und kommt nur noch auf ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Lindner lobt Kretschmanns Wut-Rede

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat für seine durch ein Youtube-Video bekannt gewordene Kritik an den Parteibeschlüssen der ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Weitere Schlagzeilen