Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

12.01.2014

Umfrage 46 Prozent sehen Fehlstart der Großen Koalition

Bundeskanzlerin Angela Merkel macht dennoch eine gute Figur.

Berlin – Die andauernden Streitigkeiten zwischen den Regierungsparteien der Großen Koalition kommen bei den Bürgern nicht gut an: Vier Wochen nach dem Amtsantritt erkennen viele Bürger laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der „Bild am Sonntag“ einen Fehlstart von Schwarz-Rot. 46 Prozent der Deutschen stimmen dieser Ansicht zu, 34 Prozent nicht.

Und die Bundesbürger glauben auch nicht, dass sich daran bald etwas ändern wird: 81 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass die Streitigkeiten auch künftig weitergehen werden. Nur 17 Prozent glauben das nicht.

Dennoch macht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) offenbar eine gute Figur: 62 Prozent der Befragten glauben, dass sie bessere Arbeit macht als ihr Vizekanzler, SPD-Chef Sigmar Gabriel. Nur 13 Prozent sehen den Sozialdemokraten vorne. Sechs Prozent glauben, dass beide gleich gute Arbeit machen.

Ähnlich gut wie für Merkel sieht es für ihre Partei aus. 35 Prozent der Befragten sind von den Regierungsparteien am meisten von der CDU überzeugt. Die beiden Parteien, die den meisten Streit verursacht haben, liegen deutlich dahinter: 28 Prozent der Befragten sind am meisten von der SPD überzeugt und 13 Prozent von der CSU.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/umfrage-46-prozent-sehen-fehlstart-der-grossen-koalition-68440.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen