Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.07.2010

Telefonwerbung Bundesnetzagentur verhängt weitere Bußgelder

Bonn – Die Bundesnetzagentur hat erneut in zwei Fällen Bußgelder wegen unerlaubter Telefonwerbung verhängt. Das teilte die Behörde am Donnerstag mit. Mehrere Personen hatten Beschwerde gegen die Unternehmen eingereicht, die mit Produkte aus den Branchen Medien und Versandhandel mit Nahrungsmitteln geworben hatten.

Dabei hatten die Verbraucher nach Meinung der Unternehmen bei Werbeanrufen einer Teilnahme an Gewinnspielen zugestimmt. Bei den vorgelegten Erklärungen handelte es sich aber um allgemein vorformulierte Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele, so die Bundesnetzagentur.

„Diese Teilnahmebedingungen genügten den rechtlichen Anforderungen nicht. Für die konkreten Taten lagen somit keine wirksamen Einwilligungen der Angerufenen vor“, betonte Bundesnetzagenturpräsident Matthias Kurth. Die Werbeunternehmen müssen nun Bußgelder in Höhe von insgesamt rund 194.000 Euro zahlen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/telefonwerbung-bundesnetzagentur-verhaengt-weitere-bussgelder-12408.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Weitere Schlagzeilen