Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.07.2010

Telefonwerbung Bundesnetzagentur verhängt weitere Bußgelder

Bonn – Die Bundesnetzagentur hat erneut in zwei Fällen Bußgelder wegen unerlaubter Telefonwerbung verhängt. Das teilte die Behörde am Donnerstag mit. Mehrere Personen hatten Beschwerde gegen die Unternehmen eingereicht, die mit Produkte aus den Branchen Medien und Versandhandel mit Nahrungsmitteln geworben hatten.

Dabei hatten die Verbraucher nach Meinung der Unternehmen bei Werbeanrufen einer Teilnahme an Gewinnspielen zugestimmt. Bei den vorgelegten Erklärungen handelte es sich aber um allgemein vorformulierte Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele, so die Bundesnetzagentur.

„Diese Teilnahmebedingungen genügten den rechtlichen Anforderungen nicht. Für die konkreten Taten lagen somit keine wirksamen Einwilligungen der Angerufenen vor“, betonte Bundesnetzagenturpräsident Matthias Kurth. Die Werbeunternehmen müssen nun Bußgelder in Höhe von insgesamt rund 194.000 Euro zahlen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/telefonwerbung-bundesnetzagentur-verhaengt-weitere-bussgelder-12408.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

Weitere Schlagzeilen