Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.07.2010

Studie Schulmaterialien in Online-Shops teurer als 2009

Paris/Stuttgart – Schulmaterialien in Online-Shops sind in Deutschland in diesem Jahr verglichen mit dem Vorjahr teurer geworden. Zu diesem Ergebnis kam eine Analyse der Shopping-Suchmaschine Twenga. Dazu waren die Preise von 16 Basis-Produkten in mehr als 4.117 Online-Shops in Deutschland verglichen worden.

Demnach müssen Eltern 2010 durchschnittlich 157 Euro für die Grundausrüstung zum Schulstart ausgeben. Im Vorjahr waren es noch 155 Euro, die Preise sind somit um 1,3 Prozent gestiegen. Greifen Eltern zum untersten Preisniveau, kostet die Schulausstattung immer noch 82 Euro. Im Vergleich mit den Nachbarstaaten zeigt sich, dass Deutschland mit Kosten von 157 Euro im Mittelfeld liegt. Am preiswertesten ist die Anschaffung von Schulmaterialien mit 119 Euro in Frankreich, wo sich Staat und große Handelsunternehmen auf eine weitestgehende Deckelung der Preise geeinigt haben. In Großbritannien müssen Familien hingegen durchschnittlich 235 Euro ausgeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/studie-schulmaterialien-in-online-shops-teurer-als-2009-12078.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen