Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Menschen in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

31.03.2015

“Stern”-RTL-Wahltrend Union verbucht leichte Gewinne in Wählergunst

Die SPD verliert hingegen einen Punkt.

Berlin – Die Union hat in der Wählergunst leichte Gewinne verbuchen können: Im „Stern“-RTL-Wahltrend kommen CDU und CSU auf 42 Prozent und legen damit im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt zu. Auch die Linke kann im Vergleich zur Vorwoche um einen Punkt zulegen und steht nun bei neun Prozent. Ebenfalls verbessern kann sich die AfD, die jetzt bei sechs Prozent steht.

Die SPD verliert hingegen einen Punkt und rangiert bei 23 Prozent, die FDP rutscht um einen ab auf vier Prozent. Die Grünen behaupten ihren Wert von zehn Prozent.

Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen sechs Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 29 Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/stern-rtl-wahltrend-umfrage-union-verbucht-leichte-gewinne-in-waehlergunst-81349.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen