Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.07.2010

Staatsanwaltschaft bestätigt 13 Tatverdächtige im Fall Ameland

Osnabrück – Die Zahl der Tatverdächtigen nach den Missbrauchsfällen auf der niederländischen Ferieninsel Ameland ist entgegen anderslautender Meldungen nicht gesunken. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück, Alexander Retemeyer, sagte in der Nachrichtensendung „NDR aktuell“, dass bisher nur acht der 13 Tatverdächtigen vernommen werden konnten. Die übrigen Verdächtigen befänden sich noch im Urlaub und könnten vermutlich erst am Ende der Sommerferien vernommen werden.

Anfang Juli sollen auf einer Sommerfreizeit des Stadtsportbundes Osnabrück mehrere Kinder von Jugendlichen gequält und sexuell misshandelt worden sein. Bisher haben sich acht Opfer bei der Polizei gemeldet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/staatsanwaltschaft-bestaetigt-13-tatverdaechtige-im-fall-ameland-12420.html

Weitere Nachrichten

Landwirtschaft Agrar

© Hinrich / CC BY-SA 2.0 DE

Bauernpräsident AfD ohne großen Zuspruch unter Landwirten

Bauernpräsident Joachim Rukwied glaubt nicht, dass die AfD bei der anstehenden Bundestagswahl großen Zuspruch unter Landwirten erhalten wird. ...

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Weitere Schlagzeilen