Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.08.2010

Sicherheitsbeamter wegen Voyeurismus in 507 Fällen verhaftet

Perth – In Australien ist ein Sicherheitsbeamter festgenommen worden, der über einen Zeitraum von ungefähr zwei Jahren 507 mal Frauen unter den Rock fotografiert hatte. Örtliche Medien berichten, dass der Mann dazu sein in einer Tasche verstecktes Handy benutzte.

Der 49-Jährige arbeitete im Zeitraum von Oktober 2007 bis Dezember 2009 unter anderem in Shoppingzentren in Karrinyup, Innaloo, Warwick und Perth, aber auch in Fernsehstudios. Aufgefallen ist das Verhalten des Mannes als er im Dezember letzten Jahres in Innaloo versucht hatte, unangebrachte Bilder von zwei Studentinnen zu machen. Nach langen Untersuchungen wurden 507 Fotos bei dem Sicherheitsbeamten gefunden, dem Handy und Computer entwendet wurden. Nun muss er ab September eine Haftstrafe antreten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sicherheitsbeamter-wegen-voyeurismus-in-507-faellen-verhaftet-13497.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen