Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.07.2010

Russische Spionin Chapman verliert britische Staatsbürgerschaft

London – Die mutmaßliche russische Spionin Anna Chapman, die zusammen mit weiteren Komplizen in den USA festgenommen worden war, hat ihre britische Staatsbürgerschaft verloren. Der 28-Jährigen sei laut britischen Medien mitgeteilt worden, dass sie die Staatsbürgerschaft aufgrund ihrer Spionagetätigkeiten verlieren werde.

Chapman wollte nach ihrer Auslieferung wieder nach Großbritannien gehen, wo sie zuvor jahrelang lebte. Den britischen Pass besaß die Spionin nach einer Heirat mit einem Briten. Doch mit dem Entzug der Staatsbürgerschaft könne die Agentin nicht mehr zurückkehren, hieß es. Chapman und ihre neun in den USA festgenommenen Komplizen wurden vergangenen Freitag in einem Agentenaustausch an Russland übergeben, das im Gegenzug vier westliche Spione frei ließ.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/russische-spionin-chapman-verliert-britische-staatsbuergerschaft-11869.html

Weitere Nachrichten

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer Archiv

© Marina Militare, über dts Nachrichtenagentur

CSU Mit vielen Abkommen Flüchtlinge zurück nach Afrika bringen

Die CSU verlangt mehr Vereinbarungen nach dem Muster des EU-Türkei-Abkommens, um Mittelmeerflüchtlinge zurück nach Afrika bringen zu können. "Es kann nicht ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel will mehr Engagement des Bundes für die Bildung

Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt mehr Engagement des Bundes in der Bildungspolitik in Aussicht. In ihrem neuen Video-Podcast kündigte Merkel Hilfe bei ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm ...

Weitere Schlagzeilen