Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.08.2010

RTL II sagt muslimische Fastenzeiten an

München – Der Münchner TV-Sender RTL II wird zum diesjährigen muslimischen Fastenmonat Ramadan regelmäßig auf Beginn und Ende des täglichen Fastens hinweisen. Wie der Sender am Dienstag mitteilte, wolle er damit seine muslimischen Zuschauer würdigen und ein „klares Signal senden.“

Während des Fastenmonats, der dieses Jahr am 11. August beginnt und bis zum 9. September andauert, werde der Sender täglich zu Sonnenaufgang und Sonnenuntergang jeweils einen Hinweis ausstrahlen. Unterstützt wird das Projekt vom Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD), der die entsprechenden Zeiten ausgerechnet habe. „Es ist ein Zeichen für die gelungene Integration in diesem Land“, erklärte der Generalsekretär des Zentralrats Aiman A. Mazyek.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rtl-ii-sagt-muslimische-fastenzeiten-an-12833.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen