Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.08.2010

ProSieben und RTL planen gemeinsame Internet-Plattform

München – Die TV-Konzerne ProSiebenSat.1 und RTL Deutschland wollen gemeinsam eine Internetplattform zum zeitversetzten, kostenlosen Abruf von TV-Inhalten entwickeln. Das teilte ProSiebenSat.1 am Freitag in München mit. Das Angebot richte sich an private und öffentlich-rechtliche TV-Sender aus Deutschland und Österreich.

Mit der Plattform solle den Anbietern ermöglicht werden, den Internetnutzern ihre Inhalte, wie vollständige Serien, Filme, Shows oder Nachrichtensendungen zur Verfügung zu stellen und individuell in einem eigenen Angebotsbereich auf der Plattform zu präsentieren, hieß es in einer Mitteilung von ProSiebenSat.1. Alle Inhalte sollen dabei für den Nutzer sieben Tage nach der Ausstrahlung im Fernsehen kostenlos als Stream abrufbar sein. Der Aufbau und der Betrieb der Plattform würden noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Europäischen Kommission stehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/prosieben-und-rtl-planen-gemeinsame-internet-plattform-12713.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

“Stern”-RTL-Wahltrend Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Amri Laschet setzt Landesregierung 14-Tage-Frist

CDU-Landeschef Armin Laschet hat der nordrhein-westfälischen Landesregierung im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri ein Ultimatum zur Vorlage von ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen