Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.07.2010

Polen Ausschreitungen bei Gay-Parade “Euro-Pride”

Warschau – In der polnischen Hauptstadt Warschau hat es am Wochenende bei der Gay-Parade „Euro-Pride“ Ausschreitungen gegeben. Während der Demonstration war es dabei zwischen national-katholischen und rechtsorientierten Gegendemonstranten und den Teilnehmern der Parade zu kleineren Auseinandersetzungen gekommen.

Nach Zeugenaussagen flogen während des Umzugs Eier, Flaschen und Feuerwerkskörper auf die Teilnehmer der Homosexuellen-Parade. Rund 2.000 Polizisten schützten die Veranstaltung, acht Randalierer wurden festgenommen. Mehrere Tausend Lesben und Schwule aus ganz Europa beteiligten sich an dem Umzug und warben für Gleichberechtigung und mehr Toleranz gegenüber Homosexuellen.

Die Veranstaltung hat bereits im Vorfeld für Kontroversen gesorgt. So sprachen rund zwei Drittel der Polen Homosexuellen das Recht ab, auf den Straßen des Landes zu demonstrieren. 2005 hatte der damals amtierende Stadtpräsident von Warschau, Lech Kaczynski, die Parade verboten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/polen-ausschreitungen-bei-gay-parade-euro-pride-12040.html

Weitere Nachrichten

EU-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Nach G7-Gipfel Europaabgeordneter Brok sieht EU unter Handlungsdruck

Der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) sieht die EU nach dem Misserfolg beim G7-Gipfel in Italien unter Handlungsdruck. "Wir müssen uns als EU ...

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Landkreise wollen Ministerium für ländliche Entwicklung

Der Deutsche Landkreistag verlangt mehr Beachtung für den ländlichen Raum und dafür ein eigenes Ministerium nach der Bundestagswahl. "Vor allem müssen die ...

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Weitere Schlagzeilen