Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.08.2010

Newsweek Finnland ist bestes Land der Welt

New York – Finnland ist angeblich das „beste Land der Welt“. Das ergab zumindest ein Ranking der US-Zeitschrift „Newsweek“. Deutschland belegt dort den 12. Platz. In der Studie wurden in den fünf Bereichen Bildung, Gesundheit, Lebensqualität, Wirtschaft und politisches Klima anhand verschiedener Kriterien Punkte auf einer Skala von 1 bis 100 vergeben. Für den Bereich Gesundheit spielte zum Beispiel die durchschnittliche Lebenserwartung eine Rolle, für Bildung wurden der Alphabetisierungsgrad und die Dauer der Beschulung zu Rate gezogen.

Im Bereich der Gesundheit und Lebensqualität erreicht Deutschland sogar Platz 7, belegt aber bei Bildung und Wirtschaft nur den 16. Rang. Im Bereich Politik liegt Deutschland auf dem selben Platz wie in der Gesamtwertung. Auch die übrigen skandinavischen Länder erhielten gute Noten. Schweden, Norwegen und Dänemark befinden sich alle in den Top 10. Die Schweiz kam sogar auf den zweiten Platz, Österreich wurde 18. Die USA selbst verpassten die Top 10 knapp und wurden auf Platz 11 eingestuft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/newsweek-finnland-ist-bestes-land-der-welt-13125.html

Weitere Nachrichten

Einkaufsstraße in Athen mit Griechischem Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Dijsselbloem Eurogruppe einigt sich auf neue Kredite für Griechenland

Die Finanzminister der Eurozone haben sich auf neue Kredite für Griechenland geeinigt. Das teilte Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem am Donnerstagabend ...

Ausgabe des Grundgesetzes in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verdacht auf insgesamt 50 „Reichsbürger“ im öffentlichen Dienst

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) lässt mehrere Dutzend Fälle von sogenannten "Reichsbürgern" untersuchen, die im öffentlichen Dienst ...

Auswärtiges Amt

© über dts Nachrichtenagentur

Tödlicher Unfall in Berlin Auswärtiges Amt will Stellungnahme von Saudi-Arabien

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall in Berlin, in den offenbar ein saudi-arabischer Diplomat verwickelt war, fordert das Auswärtige Amt eine Stellungnahme ...

Weitere Schlagzeilen