Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.07.2010

Mickey Rourke soll homosexuellen Rugby-Player spielen

Los Angeles – Der US-Schauspieler Mickey Rourke soll in Zukunft möglicherweise für eine im Hinblick auf seine bisherigen Filme eher außergewöhnliche Rolle vor der Kamera stehen. Dabei würde der 57-Jährige den homosexuellen Rugby-Spieler Gareth Thomas spielen. Der Film beruhe auf dem wahren Leben des britischen Rugby-Stars und behandele unter anderem dessen „Coming-Out“.

Die Manager beider Stars sollen Medienberichten zufolge derzeit über die Details der Verfilmung beraten. Rourke und Thomas selbst hätten sich bereits getroffen und wären bereit zu dem Projekt. Noch sei es dem Sprecher des Rugby-Spielers aber sehr früh, um Einzelheiten bekannt zu geben. Rourke hat bislang unter anderem einen russischen Kriminellen, einen Mafia-Killer und einen Wall Street-Banker gespielt. Für seine Rolle in „The Wrestler“ wurde der 57-Jährige für den Oscar nominiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mickey-rourke-soll-homosexuellen-rugby-player-spielen-12074.html

Weitere Nachrichten

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

BP-Europachef Fahrverbote wären „wenig zielführend“

Der Europachef des britischen Ölkonzerns BP, Wolfgang Langhoff, hält nichts von Bannmeilen für Dieselfahrzeuge in Städten wie München oder Stuttgart: ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

SPD-Parkschild

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht SPD-Bundesministerien legten die meisten Gesetzentwürfe vor

Die SPD-geführten Bundesministerien sind die aktivsten Ressorts bei der Zahl der vorgelegten Gesetzentwürfe. Das geht laut "Handelsblatt" aus einer ...

Weitere Schlagzeilen