Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.07.2010

Mexiko Bürgermeister erschießt nach Wahlniederlage Rivalen

Mexiko-Stadt – In San Pedro Totolapan im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca hat ein Bürgermeister nach der Niederlage bei einer Gouverneurswahl einen politischen Konkurrenten erschossen. Nach Angaben der mexikanischen Polizei habe der Politiker Gerardo Jarquin Diaz von der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) nach der Wahlschlappe auf zwei Mitglieder der oppositionellen Partei der Demokratischen Revolution (PRD) gefeuert. Ein Mann wurde getötet, der andere wurde verletzt.

Hintergrund der Gewalttat ist offenbar, dass sich der politische Rivale über die Niederlage von Diaz lustig gemacht hatte. Die PRI hatte nach Jahrzehnten an der Macht bei der Wahl am Sonntag das Amt des Gouverneurs verloren. In Oaxaca siegte ein Bündnis aus der Partei der Nationalen Aktion (PAN) von Präsident Felipe Calderón und der linken PRD. Die mexikanischen Regionalwahlen, die in insgesamt zwölf Bundesstaaten stattfanden, wurden von Gewaltakten durch die Drogenmafia überschattet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mexiko-buergermeister-erschiesst-nach-wahlniederlage-rivalen-11675.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen