Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.07.2010

Mexiko Bürgermeister erschießt nach Wahlniederlage Rivalen

Mexiko-Stadt – In San Pedro Totolapan im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca hat ein Bürgermeister nach der Niederlage bei einer Gouverneurswahl einen politischen Konkurrenten erschossen. Nach Angaben der mexikanischen Polizei habe der Politiker Gerardo Jarquin Diaz von der Partei der Institutionalisierten Revolution (PRI) nach der Wahlschlappe auf zwei Mitglieder der oppositionellen Partei der Demokratischen Revolution (PRD) gefeuert. Ein Mann wurde getötet, der andere wurde verletzt.

Hintergrund der Gewalttat ist offenbar, dass sich der politische Rivale über die Niederlage von Diaz lustig gemacht hatte. Die PRI hatte nach Jahrzehnten an der Macht bei der Wahl am Sonntag das Amt des Gouverneurs verloren. In Oaxaca siegte ein Bündnis aus der Partei der Nationalen Aktion (PAN) von Präsident Felipe Calderón und der linken PRD. Die mexikanischen Regionalwahlen, die in insgesamt zwölf Bundesstaaten stattfanden, wurden von Gewaltakten durch die Drogenmafia überschattet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/mexiko-buergermeister-erschiesst-nach-wahlniederlage-rivalen-11675.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen