Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Energiekonzept steht für nachhaltige Politik

© dts Nachrichtenagentur

25.09.2010

Merkel Energiekonzept steht für nachhaltige Politik

Berlin – Das Konzept der Bundesregierung für die Energieversorgung der Zukunft ist ein konkretes Beispiel für nachhaltige Politik. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. „Zum ersten Mal“, so Merkel, „wird eine Bundesregierung darauf achten, dass wir das Zeitalter der erneuerbaren Energien möglichst schnell erreichen“.

Gleichzeitig gelte es, den „Preis für Strom bezahlbar zu halten“. Die Bundesregierung stecke sich mit dem Energiekonzept ehrgeizige Ziele. „Wir werden ein Konzept auflegen, das deutlich macht: Das Zeitalter der erneuerbaren Energien ist erreichbar und zwar schneller, als viele Menschen gedacht haben.“ „Die Kernenergie wird in diesem Konzept lediglich die Funktion einer Brückentechnologie haben“, betonte Merkel.

„Das Wichtigste ist, dass wir mehr in erneuerbare Energien investieren, als dies jemals eine Bundesregierung getan hat.“ Zum einen werde die Bundesregierung die Erlöse aus den CO2-Zertifikaten, die ab 2013 vollständig versteigert werden, für den Ausbau erneuerbarer Energien nutzen. „Zum anderen, indem wir die Gewinne aus den zusätzlichen Laufzeiten von Kernkraftwerken im wesentlichen Maße abschöpfen und diese auch in die erneuerbaren Energien investieren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/merkel-energiekonzept-steht-fuer-nachhaltige-politik-15643.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen