Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Heiko Maas

© über dts Nachrichtenagentur

14.12.2014

Maas „Pegida ist eine Schande für Deutschland“

„Wir müssen Pegida entlarven.“

Berlin – Bundesjustizminister Heiko Maas hat die Pegida-Demonstrationen als „eine Schande für Deutschland“ bezeichnet. Er befürchte, dass Deutschland „gerade eine neue Eskalationsstufe der Agitation gegen Zuwanderer und Flüchtlinge“ erlebe, sagte Maas der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe).

Bei den Demonstranten seien „zwar sicher auch einige dabei, die von hohlen Sprücheklopfern nur verführt werden und die für rationale Argumente hoffentlich noch erreichbar sind“. Es gingen „aber auch Menschen mit einer klaren Affinität zur Ausländerfeindlichkeit auf die Straße“. Das sei „widerwärtig und abscheulich“.

Es sei nicht neu, dass es Vorurteile gegenüber Flüchtlingen gebe, „Jetzt trauen sich einige aber, ihre Ressentiments auch so offen auszuleben“, sagte Maas. Dies geschehe bei „den Pegida-Demonstrationen auf dem Rücken von Flüchtlingen, die gerade alles verloren haben und uns um Hilfe bitten“.

Maas forderte deshalb „ein breites Gegenbündnis der gesamten Zivilgesellschaft und aller politischen Parteien“. Der Justizminister sagte: „Wir müssen Pegida entlarven“. Die Argumente seien „wirklich hanebüchen“. Niemand in Deutschland müsse „Angst haben vor einer so genannten Islamisierung, erst recht nicht in Sachsen“. Das gelte umso mehr als „die Mehrheit der syrische Flüchtlinge gar keine Muslime, sondern Christen sind“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/maas-pegida-ist-eine-schande-fuer-deutschland-76033.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen