Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kulturetat bleibt von Sparpaket weitgehend verschont

© dts Nachrichtenagentur

15.09.2010

Kulturetat bleibt von Sparpaket weitgehend verschont

Berlin – Der Kulturetat soll im Jahr 2011 vom Sparpaket der Bundesregierung weitgehend verschont bleiben. Dies erklärte Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) am Mittwoch bei der ersten Lesung des Haushaltsgesetzes für das kommende Jahr. „Mit Kürzungen bei der Kultur kann man keine Haushalte sanieren, denn der Anteil der Kulturausgaben in Ländern und Gemeinden in Deutschland liegt bei mageren 1,9 Prozent“, so der Politiker. So könne selbst durch drastisches Sparen bei den Kulturausgaben kein bemerkenswerter Konsolidierungserfolg erzielt werden.

Neumann bezeichnete Kultur als „unentbehrliches Element“, das die Gesellschaft „bunt und lebenswert“ mache. Seit 2005 sei der Kulturetat des Bundes Jahr für Jahr erhöht worden, 2011 könne er trotz finanziell schwieriger Zeiten weiterhin stabil gehalten werden, sagte Neumann.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/kulturetat-bleibt-von-sparpaket-weitgehend-verschont-15117.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Video-Podcast Merkel nimmt Landwirte vor Pauschalurteilen in Schutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung und die Qualität der deutschen Landwirtschaft gewürdigt. In ihrem neuen Video-Podcast sagte Merkel, sie ...

Fahnen von EU und Großbritannien

© über dts Nachrichtenagentur

CDU McAllister fordert schnellen Brexit

Zum zügigen Handeln in Sachen Brexit hat der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament, David McAllister, die britische Regierung ...

Manuela Schwesig

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Schwesig rechnet nicht mit Streit über Vermögenssteuer

SPD-Vizechefin Manuela Schwesig erwartet auf dem Parteitag der Sozialdemokraten an diesem Sonntag (25. Juni) in Dortmund keine Auseinandersetzungen über ...

Weitere Schlagzeilen