Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.08.2010

Japaner schwimmt von Deutschland nach Dänemark

Berlin/Tokio – Ein 40-jähriger Japaner hat mit einer außergewöhnlichen sportlichen Leistung für Aufsehen gesorgt. Medienberichten zufolge ist Yasutaka Kurokawa von der Ostseeinsel Fehmarn rund 24 Kilometer zur dänischen Insel Lolland geschwommen. Er ist bereits der 6. Mensch und der erste Japaner, der diese Strecke auf dem Wasser zurücklegte.

Drei Kampfrichter und ein Freund sind dem Mann mit einem Boot gefolgt. Der 40-Jährige benötigte für die Strecke insgesamt sechs Stunden und 24 Minuten. „Es war wirklich kalt. Ich bin froh, dass ich lebend nach Hause gekommen bin“, zeigte sich der Extremsportler erleichtert. Kurokawa hat im Alter von drei Jahren das Schwimmen gelernt und seitdem an zahlreichen Schwimmwettbewerben in und um Japan teilgenommen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/japaner-schwimmt-von-deutschland-nach-daenemark-13459.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen