Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.07.2010

Google Doodle feiert Geburtstag von Frida Kahlo

Mountain View – Der US-Internetriese Google erinnert heute mit einem Doodle an den Geburtstag der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo am 6. Juli 1907. Die wohl berühmteste Malerin Lateinamerikas war gleichzeitig eines der Idole der frühen Frauenbewegung. Im Alter von 18 Jahren überlebte Kahlo einen schweren Busunfall und litt zeitlebens an den Folgen der Verletzungen.

Im Jahr 1929 heiratete sie den Wandmaler Diego Rivera, der sie später wiederholt betrog. Auf die Affären ihres Mannes reagierte Kahlo mit eigenen Liebschaften, unter anderem mit dem Politiker Leo Trotzki, dem Dichter André Breton und dem Fotografen Nickolas Muray. Kahlos Werke behandeln meist ihr eigenes Leben, dabei vor allem ihr chronisches Leiden und ihre Eheprobleme. Ihr Ganzkörper-Selbstbildnis „Roots“ wurde 2006 für 5,6 Millionen US-Dollar versteigert und gilt damit als das bislang teuerste Werk eines lateinamerikanischen Künstlers überhaupt. Kahlo erlag am 13. Juli 1954 im Alter von 47 Jahren einer Lungenembolie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/google-doodle-feiert-geburtstag-von-frida-kahlo-11591.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen