Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle

© über dts Nachrichtenagentur

14.10.2015

Flüchtlinge Landkreise in Nordrhein-Westfalen schlagen Alarm

„In NRW sind alle am Anschlag – es gibt kaum noch freie Kapazitäten.“

Düsseldorf – Die Landkreise in Nordrhein-Westfalen schlagen wegen der steigenden Flüchtlingszahlen Alarm. „In NRW sind alle am Anschlag – es gibt kaum noch freie Kapazitäten, und auch das Personal zur Betreuung der Menschen wird knapp“, sagte der Präsident des Landkreistages NRW, der Mettmanner Landrat Thomas Hendele (CDU), der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe).

Es sei bereits von bundesweit 1,5 Millionen Flüchtlingen die Rede. „Nochmal 1,5 Millionen im nächsten Jahr können wir nicht verkraften“, so Hendele.

Notfalls müsse eine Grundgesetzänderung her. „Es soll zwar beim Asylrecht für politisch Verfolgte bleiben, aber bei den Bürgerkriegsflüchtlingen muss es eine Obergrenze geben. Andernfalls machen die Bürger nicht mehr mit.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/fluechtlinge-landkreise-in-nordrhein-westfalen-schlagen-alarm-89598.html

Weitere Nachrichten

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

FDP-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl FDP will Mitgliederentscheid über Regierungseintritt

Die FDP will nach der Bundestagswahl ihre Mitglieder über einen möglichen Regierungseintritt abstimmen lassen. "Im Falle eines Erfolgs bei der ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Solidaritätszuschlag SPD präzisiert Steuerpläne

Kurz vor dem Parteitag am Sonntag hat die SPD erstmals eine konkrete Frist für den kompletten Wegfall des Solidaritätszuschlags genannt. "Wir wollen den ...

Weitere Schlagzeilen