Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.07.2010

Erzbischof Marx kritisiert Krankenkassen-Beitragserhöhung

München – Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat die geplante Beitragserhöhung für gesetzlich Krankenversicherte kritisiert. „Der Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Krankenversicherung stagniert, Zusatzbeiträge können von den Versicherten unbegrenzt verlangt werden“, sagte Marx der „Frankfurter Rundschau“.

„Das ist eine klare Umverteilung zu Lasten der Schwächeren, was ich sehr kritisch sehe. Ebenso wie den Gedanken eines Sozialausgleichs über das Steuersystem. `Gerechtigkeit nach Kassenlage` ist ein gefährliches Motto. Jeder kennt doch die angespannte Lage der öffentlichen Haushalte. Da sehe ich einfach nicht, wo das Geld für einen sozialen Ausgleich zugunsten der niedrigen Einkommensgruppen herkommen soll“, so Marx weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erzbischof-marx-kritisiert-krankenkassen-beitragserhoehung-11654.html

Weitere Nachrichten

Agentur Arbeit ARGE

© Mathias Bigge / CC BY-SA 3.0

Ausbau der Bundesagentur für Arbeit Arbeitgeber lehnen SPD-Plan ab

Die deutschen Arbeitgeber haben Pläne der SPD zum Ausbau der Bundesagentur für Arbeit (BA) in eine Weiterbildungsagentur für alle strikt abgelehnt. "Die ...

Sylvia Löhrmann Grüne 2012

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Streit um Maut NRW-Grüne gehen auf Distanz zur SPD

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens, Sylvia Löhrmann (Grüne), hat sich wegen der von der Bundesregierung angestrebten Pkw-Maut ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Gesetzentwurf W-Lan-Betreiber werden von allen Haftungsrisiken befreit

Die Bundesregierung will mit einem neuen W-Lan-Gesetz die Haftungsrisiken für Betreiber offener Funknetze weiter senken. Besitzer von Cafés oder Hotels ...

Weitere Schlagzeilen