Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Steuerbescheid

© über dts Nachrichtenagentur

04.04.2019

"Zukunftsprogramm Ost" SPD will Neuregelung bei Verteilung der Steuereinnahmen

Beim Aufbau des schnellen Mobilfunknetzes 5G soll es einen Vorrang Ost geben.

Erfurt – Die SPD fordert 30 Jahre nach dem Mauerfall zur Stärkung des Ostens eine Neuregelung der Verteilung der Steuereinnahmen zwischen den Bundesländern. Das geht aus dem „Zukunftsprogramm Ost“ hervor, das die ostdeutschen Sozialdemokraten an diesem Samstag bei einem Konvent in Erfurt mit Blick auf die Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen beschließen wollen und über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben) berichten.

Es passe drei Jahrzehnte nach der friedlichen Revolution nicht ins Bild, dass bei den Steuereinnahmen zwischen Ost und West größere Unterschiede bestünden als bei der Wirtschaftskraft, heißt es darin. Von den Steuereinnahmen der Länder erhalte der Osten pro Kopf nur etwa 55 Prozent, obwohl die Arbeitnehmer in Ostdeutschland 75 Prozent der Wirtschaftsleistung ihrer westdeutschen Kollegen erreichten. Diese strukturelle Schieflage zulasten der ostdeutschen Länder bei der Verteilung der Einnahmen bei Einkommens- und Körperschaftssteuer müsse nach dem Auslaufen des Solidarpaktes II Ende 2019 durch neue Verteilschlüssel, die sich etwa an der Einwohnerzahl orientierten, beseitigt werden.

„Die Vorteile wären mehr regionale Gerechtigkeit und die Möglichkeit zu mehr Investitionen in jenen Gebieten, die sie besonders benötigen“, heißt es in dem Konzept weiter. Das soll für strukturschwache Regionen in Ost und West gelten.

Die SPD fordert darüber hinaus, dass Forschungsprojekte des Bundes bei Künstlicher Intelligenz, Batteriezellen, Wasserstoff und Digitalisierung vor allem in Ostdeutschland angesiedelt werden. Mit einem „Vorsprung Ost“ auf wichtigen Zukunftsfeldern könne es gelingen, neue Industrien und Arbeitsplätze dauerhaft in ostdeutsche Regionen zu ziehen.

Beim Aufbau des schnellen Mobilfunknetzes 5G soll es einen Vorrang Ost geben. „Der Ausbau von 4G und 5G muss in Ostdeutschland bevorzugt erfolgen“, heißt es in dem Konzept. Es müsse einen Bonus geben für Regionen mit geringer Bevölkerungsdichte. „Wir brauchen eine Versorgung bis in die kleinen Dörfer und zur letzten Milchkanne“, heißt es in dem SPD-Programm.

Außerdem solle der Staat den Bürgern einen Rechtsanspruch auf eine Mindestqualität der digitalen Infrastruktur gewähren. Um die Akzeptanz der Energiewende mit heftig umstrittenen Windparks und Stromtrassen zu erhöhen, sollen Betreiber und Investoren eine „verpflichtende, umsatzabhängige Abgabe“ an die Kommunen zahlen, damit Anwohner direkt profitierten.

Um mehr Ostdeutsche in Führungspositionen von Institutionen zu bringen, schlagen die Sozialdemokraten eine Selbstverpflichtung von Politik, Medien, Wirtschaft, Verbänden und Justiz vor. Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung solle in seinem jährlichen Bericht über Fortschritte in diesem Bereich berichten.

Zwingend sei es, das Bundesverfassungsgericht schnellstmöglich auch mit ostdeutschen Richtern zu besetzen.

Zur Aufarbeitung der Nachwendezeit mit der Bewertung von Erfolgen und Fehlern regt die SPD an, in einer mittelgroßen ostdeutschen Stadt ein „Zukunftszentrum-Ost zur Deutschen Einheit“ aufzubauen, in dem ost- und westdeutsche Erfahrungen und Lebensbiografien gesammelt werden sollten: „Eine Aufarbeitung darf nicht in einer zehnbändigen Edition zur Nachwendezeit enden“, heißt es in dem SPD-Programm, über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/erfurt-spd-will-neuregelung-bei-verteilung-der-steuereinnahmen-109708.html

Weitere Meldungen

Fahrradfahrer

© über dts Nachrichtenagentur

ADFC Fahrrad-Club kritisiert geplante Legalisierung von E-Rollern

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) sieht die geplante Legalisierung von E-Rollern kritisch. "Die Radwege in Deutschland sind schon für den ...

Alternative für Deutschland AfD

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Rix verteidigt Bezeichnung der AfD als „Nazis“

Der Vizesprecher der Parlamentarischen Linken in der SPD-Bundestagsfraktion, Sönke Rix, hat seine Bezeichnung der AfD als "Nazis" verteidigt. "Die AfD ...

Journalisten bei der AfD

© über dts Nachrichtenagentur

Amt der Bundestagsvizepräsidentin Widmann-Mauz will AfD-Kandidatin nicht wählen

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Annette Widmann-Mauz (CDU), will die Kandidatin der AfD für das Amt der ...

Muslimfeindlichkeit Kipping will Einsetzung eines Beauftragten

Die Linken-Chefin Katja Kipping hat sich der Forderung des Chefs des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, angeschlossen, einen Bundesbeauftragten gegen ...

Berateraffäre Verteidigungsministerium will Untreue-Verdacht anzeigen

In der Berateraffäre der Bundeswehr will das Bundesverteidigungsministerium Strafanzeige wegen des Verdachts der Untreue und Vorteilsgewährung stellen. Es ...

FDP Lindner wirft Union Blockade bei Wahlrechtsreform vor

Nach dem Scheitern der Kommission für eine Wahlrechtsreform wirft FDP-Chef Christian Lindner der Union Blockade vor. "Wenn wir nicht handeln, dann ist ...

eKFV Bundesregierung macht Weg frei für E-Scooter im Straßenverkehr

Das Bundeskabinett hat die sogenannte Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) beschlossen, wonach künftig elektrisch angetriebenen City-Rollern die ...

Streit um Bundestagsvize-Wahl Kubicki unterstützt Brinkhaus

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) hat Verständnis für die Ankündigung von Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus geäußert, am Donnerstag nun doch ...

Wahlrechtsreform Steuerzahlerbund lobt Schäuble-Vorschlag

Der Vorschlag von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) zur Reform des Wahlrechts stößt auf Zustimmung beim Bund der Steuerzahler. "Es ist keine Zeit ...

SPD Müntefering nennt Kritik an Schröder „heuchlerisch“

Der frühere SPD-Vorsitzende Franz Müntefering hat Altkanzler Gerhard Schröder gegen Kritik an dessen beruflichen Engagement in Russland und seinem guten ...

"Rettet die Bienen!" Bayerische Regierung übernimmt Volksbegehren

Die bayerische Regierung will den Gesetzentwurf des Volksbegehrens "Rettet die Bienen!" offenbar in vollem Umfang übernehmen. Das berichtet die "Augsburger ...

Klimaschutz Grüne wollen Solardach-Pflicht beim Schulneubau

Die Grünen wollen durchsetzen, dass alle Schulneubauten in Berlin Solaranlagen erhalten. Die Fraktion im Abgeordnetenhaus habe einen entsprechenden Antrag ...

CDU AKK plant „Werkstattgespräch“ zur allgemeinen Dienstpflicht

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer will einen allgemeinen Pflichtdienst für alle in einem "Werkstattgespräch" mit ihrer Partei diskutieren. "Aus meiner ...

Nutztierstrategie Tierschutzbund steigt aus Beraterrunde des Bundes aus

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) muss bei der Erarbeitung ihrer Nutztierstrategie auf den Deutschen Tierschutzbund verzichten. Verbandspräsident ...

CDU Schuster will mehr Sicherheit im Netz durch KI

Der CDU-Innenpolitiker Armin Schuster will auf neue Technologien setzen, um im Internet gegen Extremismus vorzugehen und für mehr Sicherheit zu sorgen. ...

CDU Hirte will mehr Geld für Ostdeutschland nach Solidarpakt-Ende

Vor dem Treffen der ostdeutschen Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Christian Hirte ...

Straßenverkehrsordnung Verkehrsminister wollen Radfahrer besser schützen

Die Verkehrsminister der Länder werden auf ihrer am Donnerstag in Saarbrücken beginnenden Konferenz 15 Punkte zum besseren Schutz von Radfahrern im ...

Bericht Gesetzliche Krankenversicherung hält Prüffristen weitgehend ein

Bei der Prüfung, ob ein Medikament oder ein medizinisches Verfahren Kassenleistung wird, hat die Selbstverwaltung der gesetzlichen Krankenversicherung in ...

Bericht Städte fordern Bundeshilfen zum Abbau von Altschulden

Der Deutsche Städtetag hat an Bund und Länder appelliert, die Kommunen beim Abbau ihrer Altschulden zu unterstützen. "Wir brauchen endlich Hilfen für ...

SPD Woidke fürchtet Ausbluten der ländlichen Regionen

Vor dem Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der ostdeutschen Bundesländer am heutigen Mittwoch hat Brandenburgs ...

Linke Ramelow will Ungleichheiten zwischen Ost und West beseitigen

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat mit Blick auf das Treffen der ostdeutschen Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel ...

"Keine Wettbewerbsmentalität" Scharfe Kritik an Gauck-Äußerung über Ostdeutsche

Der sächsische Wirtschaftsminister und SPD-Ostbeauftragte Martin Dulig hat die jüngsten Äußerungen von Altbundespräsident Joachim Gauck über die ...

Straßenverkehrsordnung Grüne fordern Sonderrechte für Fahrradfahrer

Die Grünen fordern Sonderrechte für Fahrradfahrer und wollen diese in der Straßenverkehrsordnung verankert sehen. Das geht aus einem Bundestagsantrag ...

Altenpflege Heil sieht Durchbruch bei Tarifvertrag

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sieht auf dem Weg zu einem allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Altenpflege einen wichtigen Durchbruch ...

SPD Kofler will Firmen zur Umsetzung der Menschenrechte verpflichten

Die Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Bärbel Kofler (SPD), hat eine gesetzliche Verpflichtung von Unternehmen ...

Organspende Ex-Verfassungsrichter nennt Bedingungen für Widerspruchslösung

Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, hält die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgeschlagene ...

Bericht Bundesregierung noch ohne Plan für Kohleausstieg

Gut zwei Monate nach Abschluss der Kohlekommission hat die Bundesregierung laut eines Zeitungsberichts noch keine formalen Verhandlungen mit den ...

CDU Schäuble legt Vorschlag für Wahlrechtsreform vor

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) will an diesem Mittwoch ein eigenes Konzept für eine Reform des Wahlrechts für die Bundestagswahl präsentieren. ...

Wirtschaft Kanzleramtschef bremst Altmaiers Industriestrategie

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) stößt mit seiner "Nationalen Industriestrategie 2030" in Bundesregierung und Unionsfraktion auf wachsende Skepsis. ...

INSA SPD und CDU in Bremen gleichauf

SPD und CDU liefern sich in der Hansestadt Bremen derzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für die ...

Bericht Union und SPD bekennen sich zu NATO-Zielen

In einem gemeinsamen Antrag wollen sich Union und SPD laut eines Zeitungsberichts am Donnerstag zur NATO und den verteidigungspolitischen Zusagen ...

Reform Union will Bayern eigene Grundsteuer ermöglichen

CDU und CSU dringen auf eine Öffnungsklausel in der neuen Grundsteuer, die es dem Freistaat Bayern erlauben würde, diese Steuer nach ihren eigenen ...

"Konservative Wirkung" „Union der Mitte“ fürchtet Rechtsruck der CDU

Im liberalen Lager der Union regt sich Unmut über die konservative Wirkung des Kurses von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer. "Wir dürfen nicht den ...

Weitere Nachrichten