Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

07.04.2014

Edathy-Untersuchungsausschuss Oppermann hält Aussage für unnötig

„Ich habe in dieser Angelegenheit bereits alles gesagt.“

Berlin – SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hält eine Aussage im möglichen Untersuchungsausschuss zum Fall Edathy für unnötig. Der „Welt“ sagte Oppermann: „Was soll das bringen? Ich habe in dieser Angelegenheit bereits alles gesagt.“ Er sagte auch, er warte zunächst ab, „zu welchen Feststellungen der Innenausschuss kommt“.

Oppermann steht seit Wochen in der Kritik, weil er im vergangenen Herbst im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen den SPD-Politiker Sebastian Edathy bei BKA-Präsident Jörg Ziercke angerufen hatte. Zudem hatte Oppermann erst im Februar dieses Jahres eingestanden, dass er bereits im Oktober 2013 von den Kinderporno-Vorwürfen gegen Edathy erfahren hatte.

Oppermann unterstützt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), der noch vor Ostern seinen Gesetzentwurf gegen Kinderpornografie vorstellen will. „Der gewerbliche Handel von Bildern mit nackten Kindern hat nichts mit Kunst zu tun, sondern ist ein Eingriff in die Rechte der Kinder“, sagte Oppermann.

„Sie werden zu Objekten degradiert und ihre Menschenwürde wird verletzt. Deshalb bin ich dafür, dass der gewerbliche Handel mit solchen Nacktbildern in Zukunft unter Strafe gestellt wird.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/edathy-untersuchungsausschuss-oppermann-haelt-aussage-fuer-unnoetig-70429.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen