Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.07.2010

Deutscher Unterhaltungselektronik-Markt bleibt stabil

Berlin – Der deutsche Markt für digitale Unterhaltungselektronik bleibt 2010 entgegen dem EU-Trend weitgehend stabil. Zu diesem Schluss kommt der Branchenverband Bitkom auf Basis aktueller Daten des European Information Technology Observatory (EITO).

Demnach wird hierzulande ein leichtes Umsatz-Minus von 0,4 Prozent auf 12,3 Milliarden Euro erwartet. Der EU-Markt werde hingegen um 8,3 Prozent auf 54,1 Milliarden Euro schrumpfen. Besonders stark steigt in Deutschland die Nachfrage nach digitalen Set-Top-Boxen und Blu-ray-Playern. Der Umsatz mit Flachbildfernsehern steigt voraussichtlich um 2,9 Prozent auf 6,1 Milliarden Euro. Von einer Kaufzurückhaltung im Bereich der Unterhaltungselektronik sei Bitkom-Präsidiumsmitglied Jeffry van Ede zufolge nichts zu spüren. „Bei vielen Produktkategorien ist sogar ein regelrechter Verkaufsboom spürbar“, so der Experte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutscher-unterhaltungselektronik-markt-bleibt-stabil-11554.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen