Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

20.09.2015

CSU Hasselfeldt verteidigt geplante Verschärfungen im Asylrecht

„Nichtschutzbedürftige müssen Deutschland so schnell wie möglich wieder verlassen.“

Berlin – CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat die geplanten Verschärfungen im Asylrecht gegen die Kritik von Opposition und Verbänden verteidigt. „Nichtschutzbedürftige müssen Deutschland so schnell wie möglich wieder verlassen“, sagte sie der „Welt“.

Anreize für einen längeren Aufenthalt in Deutschland seien weiter zu verringern, Abschiebungen zu beschleunigen, forderte Hasselfeldt. Hierzu sehe der Gesetzentwurf wichtige Veränderungen vor.

Die CSU-Politikerin begründete die Haltung ihrer Partei damit, dass zwischen Schutzbedürftigen und Nichtschutzbedürftigen unterschieden werde müsse: „Das heißt, wir müssen klare Prioritäten setzen. Wir brauchen unsere Kraft und Kapazitäten für diejenigen, die vor Krieg und Verfolgung geflohen sind. Schutzbedürftige gilt es, schnell zu versorgen und anschließend zu integrieren.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/csu-hasselfeldt-verteidigt-geplante-verschaerfungen-im-asylrecht-88679.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen