Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU weist Gabriels Angebot für Wulff-Nachfolger zurück

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

08.01.2012

Wulff CDU weist Gabriels Angebot für Wulff-Nachfolger zurück

Berlin – Die Bundes-CDU hat das Angebot des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel abgelehnt, wonach die Koalition und Opposition im Bundestag gemeinsam nach einem parteiübergreifenden Nachfolger für den umstrittenen Bundespräsidenten Christian Wulff suchen sollten.

„Es gibt keinen Grund, über die Neuwahl des Bundespräsidenten nachzudenken“, sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe der „Süddeutschen Zeitung“. Christian Wulff habe Fehler eingeräumt, sich dafür entschuldigt und Transparenz geschaffen. „Damit hat er alle Chancen, Vertrauen zurückzugewinnen“, fügte Gröhe hinzu.

Der Generalsekretär äußerte auch Zweifel an der Zusicherung Gabriels, wonach die SPD keinen parteipolitischen Vorteil aus der Präsidenten-Debatte schlagen wolle. „Die Dauerattacken aus der SPD auf den Bundespräsidenten und die von Frau Nahles erhobene Neuwahlforderung machen deutlich, dass es mit Gabriels Beteuerungen wohl nicht ganz ernst gemeint sein kann, das Amt des Bundespräsidenten aus dem Parteienstreit herauszuhalten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/cdu-weist-gabriels-angebot-fuer-wulff-nachfolger-zurueck-33243.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen