Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

26.08.2010

Bundesbankvorstand Schärferes Ernennungsverfahren gefordert

Düsseldorf – Die Partei Bündnis 90/Die Grünen haben eine schärferes Ernennungsverfahren für die Besetzung von Vorstandsposten der Bundesbank gefordert, um den Ruf der Bank zu retten. Wie das „Handelsblatt“ berichtet, sei der Anlass für die Verschärfung der Skandal um den Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin, der durch Äußerungen über Migranten in Deutschland für bundesweite Aufregung gesorgt hatte. Da die Hürden für eine Entlassung Sarrazins zu hoch seien, solle demnächst die Besetzung der Posten unter schärferen Bedingungen erfolgen.

Ein Sprecher der Grünen sagte, man fordere ein strengeres Ernennungsverfahren unter Einbindung des Bundestages. Die Stelle für einen Vorstandsposten solle ausgeschrieben, und geeignete Kandidaten durch die Regierung in einer Vorauswahl ausgesucht werden. „Danach würde eine öffentliche Anhörung im Finanzausschuss des Bundestags durchgeführt, bei dem alle Fraktionen die Möglichkeit hätten, die von der Bundesregierung vorausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten auf Herz, Nieren und vor allem Sachverstand zu prüfen“, so ein Sprecher der Grünen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bundesbankvorstand-schaerferes-ernennungsverfahren-gefordert-13640.html

Weitere Nachrichten

Bundesverfassungsgericht

© über dts Nachrichtenagentur

Anordnung Bundesverfassungsgericht macht Weg für „G20-Protestcamp“ frei

Das Bundesverfassungsgericht hat die Stadt Hamburg per einstweiliger Anordnung verpflichtet, über die Duldung eines im Stadtpark geplanten Protestcamps auf ...

EU-Flüchtlingszahlen 01/2013-05/2017

© über dts Nachrichtenagentur

Frontex Mehr Flüchtlinge in Italien – EU-Zahlen wie im Vorjahr

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Italien über das Mittelmeer einreisen, steigt stark an - EU-weit liegen die Zahlen aber auf vergleichsweise niedrigem ...

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Weitere Schlagzeilen