Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.08.2010

Böhmer übt Kritik an Schwarz-Gelb

Magdeburg – Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), geht mit der schwarz-gelben Bundesregierung hart ins Gericht. Böhmer fordert von der Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzenden Angela Merkel den anhaltenden Koalitionsstreitigkeiten deutlicher entgegenzutreten. „Ich würde in der Tat ein Machtwort von ihr als angebracht empfinden“, sagte Böhmer gegenüber „Süddeutschen Zeitung“. Die allgemeine Stimmungslage sei „nicht wegzudiskutieren“.

Derzeit liegt Rot-Grün im Umfragen vor Schwarz-Gelb. Böhmer empfahl, trotz des einsetzenden Wirtschaftswachstums jetzt nicht erneut über Steuersenkungen zu reden: „Solange die Schulden so hoch sind, sollten wir nicht von Steuerentlastung, sondern von Schuldenabbau reden.“ Unbezahlbar sei eine mögliche Erhöhung der Hartz-IV-Sätze durch die von Sozialministerin Ursula von der Leyen angestrebte Neuberechnung. Böhmer sagte, das Bundesverfassungsgericht habe lediglich eine Neuberechnung für die Kinder gefordert.

Die von von der Leyen ins Spiel gebrachte Bildungs-Karte für Kinder hält Böhmer allerdings für eine bedenkenwerte Idee. Damit könne „sichergestellt werden, dass das Geld nicht für Schnaps oder Zigaretten ausgegeben wird.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/boehmer-uebt-kritik-an-schwarz-gelb-13290.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Katrin Göring-Eckardt 2013 Grüne

© Harald Krichel / CC BY-SA 3.0

Göring-Eckardt „Trump ist unberechenbar“

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat den neuen US-Präsidenten Donald Trump als unberechenbar bezeichnet und an die Zusammenarbeit der ...

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Weitere Schlagzeilen