Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.07.2010

Bischöfin Jepsen tritt nach Vorwürfen in Missbrauchsskandal zurück

Hamburg – Die Hamburger Bischöfin Maria Jepsen hat am Freitagnachmittag ihren Rücktritt erklärt. Sie sehe sich „nicht in der Lage, die frohe Botschaft so weiter zu sagen, wie ich es bei meiner Ordination und bei meiner Bischofseinführung vor Gott und der Gemeinde versprochen habe“, begründete die 65-Jährige ihre Entscheidung.

Jepsen war bereits seit Tagen vorgeworfen worden, im Fall der Missbrauchsvorwürfe gegen einen Pastor in Ahrensburg nicht angemessen reagiert zu haben. So habe die Bischöfin der Nordelbischen Kirche ihren Kritikern zufolge nicht energisch genug gehandelt. Damit soll Jepsen den bereits aus dem Jahr 1999 stammenden Fall verschleppt haben. Man habe ihr „Schlimmes“ unterstellt, bewertete die Bischöfin selbst die Berichte. Sie erwarte nun, „dass die Missbrauchsfälle in Ahrensburg und anderswo zügig aufgeklärt werden und die Wahrheit ans Licht kommt.“

Ihr Vorgesetzter, der Bischof Gerhard Ulrich, rechnet nach eigener Aussage im Juli mit einem ersten Zwischenbericht zu dem Fall im Juli. Derzeit scheine es aber so zu sein, „dass zu einer bestimmten Zeit in unseren Strukturen nicht angemessen mit allen Informationen umgegangen worden ist.“ Jepsen war im Jahr 1992 die erste Frau, die als Siegerin aus einer lutherischen Bischofswahl hervorgegangen war. Ulrich dankte der 65-Jährigen nach ihrer Rücktrittserklärung für ihren „langen und segensreichen Dienst“ in der Kirche.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bischoefin-jepsen-tritt-nach-vorwuerfen-in-missbrauchsskandal-zurueck-11985.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Weitere Schlagzeilen