Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.07.2010

Berlusconi schließt Kammerpräsident aus Regierungspartei aus

Rom – In Italien ist der seit Monaten andauernde Streit zwischen Ministerpräsident Silvio Berlusconi und Kammerpräsident Gianfranco Fini am Donnerstag weiter eskaliert. Italienischen Medienberichten zufolge schloss Berlusconi Fini aus der Regierungspartei „Volk der Freiheit“ (PdL) aus. Die Mehrheit des Parteivorsitzes habe dem Beschluss zugestimmt. Fini-Anhänger kündigten jedoch an, dem Präsidenten des Abgeordnetenhauses zu folgen, um eine eigene Fraktion im Parlament zu bilden.

Fini selbst will die Partei jedoch nicht verlassen. „Hier bin ich und hier bleibe ich“, konstatierte der Politiker. Berlusconi fordert den Kammerpräsidenten zudem dazu auf, sein Amt als Präsident des Abgeordnetenhauses aufzugeben. Erst vor zwei Jahren hatten die Politiker gemeinschaftlich die Wahlen gewonnen und etwa ein Jahr darauf ihre Parteien in „Volk der Freiheit“ vereinigt. Die Folgen des Parteiausschlusses von Fini sind noch nicht absehbar, auch Neuwahlen scheinen nicht ausgeschlossen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlusconi-schliesst-kammerpraesident-aus-regierungspartei-aus-12440.html

Weitere Nachrichten

Blick über Moskau mit dem Kreml

© über dts Nachrichtenagentur

Donald Tusk EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Die EU verlängert die Wirtschaftssanktionen gegen Russland um weitere sechs Monate. Darauf einigten sich am Donnerstag die Staats- und Regierungschefs der ...

Polizeiabsperrung

© über dts Nachrichtenagentur

G20-Gipfel De Maizière rechnet mit weiteren Anschlägen

Nach den Anschlägen auf das Streckennetz der Deutschen Bahn rechnet Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit weiteren Anschlägen wie diesen im Vorfeld ...

André Poggenburg

© über dts Nachrichtenagentur

Leak interner Whatsapp-Protokolle Sachsen-Anhalts AfD-Chef gerät innerparteilich unter Druck

Nach dem Leak interner Whatsapp-Protokolle der AfD Sachsen-Anhalt gerät deren Vorsitzender André Poggenburg auch innerparteilich unter Druck. Für das ...

Weitere Schlagzeilen