Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-CSU Union

© CDU/CSU

17.02.2015

Positionspapier Union will Krankenkassen zu Pädophilen-Behandlung verpflichten

„Ziel ist, dass Betroffene erst gar nicht zu Tätern werden.“

Berlin – Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion will Krankenkassen dazu verpflichten, anonyme Therapiestellen für Pädophile aufzubauen und deren Therapie zu bezahlen. Das meldet „Bild“ (Dienstag) unter Berufung auf ein Positionspapier der Arbeitsgruppe Gesundheit hervor. Demnach sollen die Kassen bis zu acht Millionen pro Jahr Jahr für etwa 20 Anlaufstellen bereitstellen.

Der gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, bestätige gegenüber „Bild“ die Pläne: „Ziel ist, dass Betroffene erst gar nicht zu Tätern werden und lernen, ihre Impulse zu kontrollieren. Das ist der beste Schutz für Kinder als potenzielle Opfer.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-union-will-krankenkassen-zu-paedophilen-behandlung-verpflichten-78640.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen