Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wasserwerfereinsatz bei Anti-G20-Protest in Hamburg am 07.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

13.07.2017

G20-Fehlplanungen Grüne kündigen umfangreiche Regierungsanfrage an

„Wir reichen diese Woche zunächst eine umfangreiche Anfrage ein.“

Berlin – Die Grünen haben eine umfangreiche parlamentarische Anfrage bei der Bundesregierung zu den Versäumnissen und Ungereimtheiten beim G20-Gipfel angekündigt. „Wir reichen diese Woche zunächst eine umfangreiche Anfrage ein“, sagte Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe).

„Wir wollen von der Bundesregierung genau erfahren, wie es trotz des expliziten Wissens um die Probleme und das Eskalationspotential zu diesen Fehlplanungen der politisch Verantwortlichen im Bund kommen konnte“, sagte von Notz. „Wir wollen auch wissen, warum Journalisten vom BKA offenbar seit Jahren bei wichtigen Ereignissen beschattet werden und ob über sie Dossiers geführt werden“, sagte der Grünen-Politiker.

„Wenn wir keine zufriedenstellenden Antworten bekommen, ziehen wir die Beantragung einer Sondersitzung des Innenausschusses in Erwägung.“ Die Aufarbeitung des „G20-Desasters“ müsse auch auf Bundesebene noch in dieser Legislaturperiode beginnen. „Das darf man jetzt nicht einfach aussitzen als Große Koalition“, sagte von Notz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/berlin-gruene-kuendigen-umfangreiche-regierungsanfrage-zu-g20-fehlern-an-99316.html

Weitere Nachrichten

Randale in Hamburg in der Nacht auf den 08.07.2017

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Gabriel bezeichnet Randalierer beim G20-Gipfel als „Terroristen“

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat in der Aufarbeitung der Ausschreitungen von Hamburg vor einer Verharmlosung der Täter gewarnt und der Union ...

Krankenhaus

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Keine höhere Steuerzuschüsse für gesetzliche Krankenkassen

Die CDU hat sich dagegen ausgesprochen, den Steuerzuschuss in die gesetzliche Krankenversicherung zu erhöhen. "Ich sehe keinen Anlass für die Forderung des ...

Gesine Schwan

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Gesine Schwan kritisiert Amtsführung von Steinmeier

Die zweimalige Bundespräsidentschaftskandidatin Gesine Schwan hat die bisherige Amtsführung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kritisiert. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen