Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

24.07.2010

Beck bedauert verpasste Chance in Afghanistan

Mainz – Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) bedauert, dass die internationale Staatengemeinschaft nicht schon vor drei Jahren den Dialog mit gemäßigten Taliban in Afghanistan gesucht hat. Damals sei die Zeit „reif dafür gewesen“, aber die Chance sei nicht genutzt worden, sagte Beck gegenüber dem „Spiegel“. Inzwischen habe sich die Lage vor Ort weiter zugespitzt, die Kontrahenten in Afghanistan stünden sich noch unversöhnlicher gegenüber.

Beck hatte bereits 2007 nach Gesprächen mit afghanischen Politikern vorgeschlagen, mit gemäßigten Taliban zu verhandeln. Er war damals jedoch für diesen Vorstoß in Deutschland hart kritisiert worden. Inzwischen wird der Dialog mit gemäßigten Taliban-Kräften auch von der Afghanistan-Konferenz und den beteiligten Regierungen gefordert. Beck sagte, die Zeit für eine solche politische Lösung werde langsam knapp, wenn man bei dem Ziel bleiben wolle, die internationalen Truppen bis 2014 weitgehend abzuziehen. Schon 2007 seien Experten der Meinung gewesen, dass es klug wäre, keine geschlossene Front in Afghanistan gegen sich zu haben, sondern den Umstand zu nutzen, dass es sich bei den Taliban um „sehr unterschiedliche Kräfte“ handele.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/beck-bedauert-verpasste-chance-in-afghanistan-12242.html

Weitere Nachrichten

Gefängnis Knast JVA Stuttgart Stammheim

© Thilo Parg / CC BY-SA 3.0

Bericht 16 Gefängnisse in Deutschland sind überbelegt

In Deutschland sind mindestens 16 Justizvollzugsanstalten überbelegt, davon allein zehn in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Das ergab eine Umfrage ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Härtere Asylpolitik SPD lehnt Strobl-Pläne ab

Die SPD hat die von Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) geforderten Maßnahmen für eine härtere Abschiebe- und Asylpraxis abgelehnt. "Wir ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bundestagswahlkampf CSU rechnet mit Auftritten Merkels in Bayern

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann rechnet damit, dass Kanzlerin Angela Merkel im Bundestagswahlkampf 2017 auch in Bayern auftritt. "Ich bin sicher, ...

Weitere Schlagzeilen