Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.08.2010

Bayerische Bistümer wollen über Bischofsbesoldung verhandeln

München – In Bayern zeichnen sich Änderungen im Verhältnis zwischen Kirche und Staat ab. Nach Informationen der Tageszeitung „Die Welt“ führen die katholischen Bistümer des Landes bereits Gespräche mit der Staatsregierung über Änderungen am Konkordat, das bisher den Diözesen und der evangelischen Landeskirche in Bayern die Bezahlung ihrer Bischofsgehälter durch den Freistaat garantiert. „Die nächste Baustelle ist die Besoldung der Bischöfe und der Domkapitulare, weil die in der Bevölkerung nicht mehr verstanden wird“, sagte Prälat Lorenz Wolf der „Welt“.

Wolf ist als Leiter des Katholischen Büros Bayern für die Kontakte zur Staatsregierung zuständig und verhandelt seit Längerem über eine Entflechtung von Staat und Kirche. Sollten davon nun auch die Bischofsgehälter betroffen sein, müssten diese in Bayern künftig wie in anderen Diözesen und Landeskirchen von denen selbst finanziert werden. Die Konkordatsregelungen in vielen Bundesländern wurden jüngst im Zuge politischer Spardiskussionen infrage gestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayerische-bistuemer-wollen-ueber-bischofsbesoldung-verhandeln-12623.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen