Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.08.2010

Bayerische Bistümer wollen über Bischofsbesoldung verhandeln

München – In Bayern zeichnen sich Änderungen im Verhältnis zwischen Kirche und Staat ab. Nach Informationen der Tageszeitung „Die Welt“ führen die katholischen Bistümer des Landes bereits Gespräche mit der Staatsregierung über Änderungen am Konkordat, das bisher den Diözesen und der evangelischen Landeskirche in Bayern die Bezahlung ihrer Bischofsgehälter durch den Freistaat garantiert. „Die nächste Baustelle ist die Besoldung der Bischöfe und der Domkapitulare, weil die in der Bevölkerung nicht mehr verstanden wird“, sagte Prälat Lorenz Wolf der „Welt“.

Wolf ist als Leiter des Katholischen Büros Bayern für die Kontakte zur Staatsregierung zuständig und verhandelt seit Längerem über eine Entflechtung von Staat und Kirche. Sollten davon nun auch die Bischofsgehälter betroffen sein, müssten diese in Bayern künftig wie in anderen Diözesen und Landeskirchen von denen selbst finanziert werden. Die Konkordatsregelungen in vielen Bundesländern wurden jüngst im Zuge politischer Spardiskussionen infrage gestellt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/bayerische-bistuemer-wollen-ueber-bischofsbesoldung-verhandeln-12623.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen