Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.04.2010

Aprilscherz Google benennt sich in “Topeka” um

Mountain View – Der US-Internetriese Google hat sich heute wie bereits in den vergangenen Jahren einen Aprilscherz erlaubt. Auf seiner Homepage erklärte der Konzern, seinen Namen von Google in „Topeka“ zu ändern. Damit wolle man sich bei der gleichnamigen Stadt im Bundesstaat Kansas bedanken, die sich im März für einen Monat in „Google“ umbenannt hatte. Gleichzeitig würden alle Google-Dienste den neuen Namen verliehen bekommen, also etwa „Topeka Maps“ oder „Topeka News“ heißen. Der Internetkonzern hatte bereits in der Vergangenheit am 1. April mit ähnlichen Scherzen für Verwirrung gesorgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/aprilscherz-google-benennt-sich-in-topeka-um-9122.html

Weitere Nachrichten

Beschmiertes CDU-Wahlplakat zur Europawahl

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Generalsekretär Heil wirft Merkel Alleingänge in Europa vor

Hubertus Heil, der neue Generalsekretär der SPD, attackiert die Europapolitik der Bundeskanzlerin. Im Gespräch mit der "Welt am Sonntag" sagte Heil: "Die ...

Müllabfuhr

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 74 Prozent der Deutschen werfen kaputte Elektrogeräte weg

Obwohl viele defekte Elektrogeräte repariert werden könnten, landen sie auf dem Müll. 74 Prozent der Bundesbürger werfen kaputte Elektrogeräte weg, weil ...

Flugzeug

© über dts Nachrichtenagentur

CDU IMK-Vorsitzender will weiter Abschiebungen nach Afghanistan

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz (IMK) von Bund und Ländern, Markus Ulbig (CDU), will an Abschiebungen nach Afghanistan festhalten. Er ...

Weitere Schlagzeilen