Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

12.08.2010

Angreiferin von Leonardo DiCaprio plädiert auf nicht schuldig

Los Angeles – Eine Kanadierin, die US-Schauspieler Leonardo DiCaprio mit einer Flasche angegriffen hatte, hat in einem Prozess gegen sie auf nicht schuldig plädiert. Die 40-Jährige muss am 23. August noch einmal vor Gericht erscheinen, bis zu diesem Zeitpunkt verbleibt die Frau im Gefängnis.

Die Angeklagte hatte den Hollywood-Star im Jahr 2005 bei einer Privatparty angegriffen. DiCaprio zog sich bei der Attacke mehrere Schnittwunden an Kopf und Hals zu. Angeblich hatte die Frau den Schauspieler mit ihrem Exfreund verwechselt. Die Kanadierin war Anfang August bereits mit einem gerichtlichen Kontaktverbot belegt worden. Bei einer Verurteilung wegen Angriff mit einer tödlichen Waffe drohen der Frau bis zu vier Jahre Haft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/angreiferin-von-leonardo-dicaprio-plaediert-auf-nicht-schuldig-12944.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Weitere Schlagzeilen