Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-Flaggen

© über dts Nachrichtenagentur

13.11.2015

Allensbach-Chefin CDU in Flüchtlingskrise unter besonderem Druck

„Die Mehrheit ist über die Entwicklung besorgt.“

Berlin – Für die Union ist die Flüchtlingskrise eine größere Bewährungsprobe als für alle anderen Parteien, ist die Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach, Renate Köcher, überzeugt: „Zurzeit verliert die CDU auch deswegen, weil die Bevölkerung ihr noch am ehesten zutraut, dieses Problem überhaupt in den Griff zu bekommen“, sagte Köcher im „Welt“-Interview. „Von daher steht die Union unter einem enormem Erwartungsdruck.“

Köcher betonte dabei, dass die Zufriedenheit mit dem Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel abseits der Flüchtlingsthematik nur begrenzt gelitten habe. Doch in der Flüchtlingsfrage gehe die Bevölkerung auf Distanz. Köchers Begründung: „Die Mehrheit ist über die Entwicklung besorgt und rund die Hälfte hat auch den Eindruck, dass die Interessen der deutschen Bevölkerung unzureichend berücksichtigt werden.“ Von daher werde viel davon abhängen, ob man sich wieder annähere und die Sorgen der Bevölkerung ernst nehme.

Die Allensbach-Chefin sieht bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen Wandel in der Wahrnehmung der Bevölkerung: „In der Flüchtlingsfrage wurde sie teilweise auch als emotionaler wahrgenommen und empathisch. Das verunsichert teilweise diejenigen, die sich über die zahlenmäßige Entwicklung Sorgen machen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/allensbach-chefin-cdu-in-fluechtlingskrise-unter-besonderem-druck-90848.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen