newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

130.000 Bürger auf “Staatsbesuch” zum Tag der offenen Tür

Berlin – Rund 130.000 Menschen haben der Bundesregierung zum Tag der offenen Tür am Samstag und Sonntag einen „Staatsbesuch“ abgestattet. Das Finanzministerium, das Bundespresseamt und andere boten Führungen für Architekturinteressierte an. Zahlreiche Minister, darunter Innenminister de Maizière, Verteidigungsminister zu Guttenberg und Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger, begegneten den Gästen zum Gespräch. Sprecher der Regierung und der Ministerien standen der Öffentlichkeit Rede und Antwort.

Als größter Publikumsmagnet erwies sich wieder das Bundeskanzleramt mit seinen vielfältigen Ausstellungen. Viele Gäste zog es angesichts der hohen Temperaturen auch in den Kanzlerpark, wo sie sich bei einem breiten gastronomischen Angebot und einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm entspannen konnten. Ein besonderer Anziehungspunkt war der Rundgang von Bundeskanzlerin Merkel durch das Kanzleramt. In Anspielung auf das Motto „Einladung zum Staatsbesuch“ stellte die Bundeskanzlerin fest: „Sonst ist es leerer, wenn Staatsbesuch ist.“ Angesprochen auf den Prozess der Deutschen Einheit stellte Angela Merkel fest: „Wir können alle dankbar sein, dass das so gut gelungen ist“.

Das Justizministerium gab Einblicke in die Justiz im Staat der SED. Das Bundesfinanzministerium veranstaltete eine Podiumsdiskussion mit Architekten der Einheit wie Wolfgang Schäuble, Hans-Dietrich Genscher, Theo Waigel und Lothar de Maizière. Das Verteidigungsministerium informierte in einer Ausstellung über die „Armee der Einheit“. Für Kinder gab es Hüpfburgen, Kletterwände und zahlreiche andere Bespaßungen.

22.08.2010 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

Umfrage Jeder dritte Arzt für Impfpflicht

Die Impfzentren arbeiten an manchen Tagen nur noch im Leerlauf und die Länder wollen ungenutzten Dosen an den Bund zurückgeben: Die Impfkampagne in Deutschland stockt - viele andere EU-Länder haben uns längst überholt. Sollte die Bundesregierung zu drastischeren ...

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Bauwirtschaft Tarifverhandlungen werden vertagt

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

Amazon Prime Video Exklusive Dokumentation über Robert Lewandowski

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

Eko Fresh „Ich kenne die Türkei auch nur aus dem Urlaub“

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »