Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

29.10.2014

VdK Rentner fühlen sich von Bundesregierung „verschaukelt“

„Die Rentenerhöhungen werden immer unberechenbarer und intransparenter.“

Berlin – Der Sozialverband VdK hat die absehbare geringere Rentenerhöhung im Westen zum 1. Juli 2015 infolge der neuen Lohnstatistik scharf kritisiert. In der „Bild“ (Mittwoch) warf die VdK-Vorsitzende Ulrike Mascher der Bundesregierung vor, die Rentner zu verschaukeln.

„Mir ist schleierhaft wie es zu solch großen Abweichungen bei der Prognose und der tatsächlichen Erhöhung kommen kann“, sagte Mascher. „Millionen Rentner fühlen sich verschaukelt. Die Rentenerhöhungen werden immer unberechenbarer und intransparenter.“

Die VdK-Chefin verwies dabei auf die im Rentenversicherungsbericht 2013 veröffentlichte Prognose der Bundesregierung von 3,76 Prozent Rentenerhöhung für die Senioren im Westen. Es wäre die stärkste Rentenerhöhung seit 20 Jahren gewesen.

Wegen Veränderungen der Lohn-Statistik und dem Verzicht auf die Rentenbeitragssenkung Anfang 2014 fällt die Rentenerhöhung 2015 im Westen nun erheblich niedriger aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vdk-rentner-fuehlen-sich-von-bundesregierung-verschaukelt-74328.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen