Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Hochspannungsleitung

© über dts Nachrichtenagentur

04.06.2014

"Süd-Ost-Passage" Neuer Verlauf für umstrittene Stromtrasse möglich

„Ob es eine Alternative gibt, wird man überlegen müssen.“

München – Die bayerische Staatsregierung prüft einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwochausgabe) zufolge einen neuen Verlauf für die umstrittene Stromtrasse von Sachsen-Anhalt nach Bayern. Anders als bisher geplant, könnte die so genannte „Süd-Ost-Passage“ nicht mehr nach Augsburg, sondern nach Landshut führen, zum Standort des Atomkraftwerks Isar.

Entlang der ursprünglich geplanten Trasse hatte sich zuletzt massiver Widerstand formiert, auch Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatte sich gegen die Stromautobahn gestellt. „Ob es eine Alternative gibt, wird man überlegen müssen“, sagte nun Seehofer der „Süddeutschen Zeitung“. Allerdings werde er eine „Beschädigung der Landschaft“ durch eine Trasse, die „quer durch Bayern“ verläuft, nicht akzeptieren.

Auch der Startpunkt könnte sich verschieben – Richtung Ostsee. Ursprünglich hatte die Trasse in Bad Lauchstädt beginnen sollen, am Rande des mitteldeutschen Braunkohlereviers. Der Transport von Kohlestrom durch die Leitung war auf erbitterten Widerstand gestoßen. Stattdessen könnte die Trasse nun, wie ursprünglich einmal erwogen, bis Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern führen, berichtet die SZ.

Gespräche mit dem Bundeswirtschaftsministerium liefen bereits, auch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) findet den bisherigen Trassenverlauf unglücklich. „Wir glauben, dass wir mit den Bayern zusammen Vorschläge entwickeln können, wie man auch hier die Trassenverläufe so organisiert, dass man dadurch keinen gesellschaftlichen Streit hat“, sagte Gabriel in Berlin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/sued-ost-passage-neuer-verlauf-fuer-umstrittene-stromtrasse-moeglich-71357.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen